Kosmetik von Lime Crime

Lime Crime, das Verbrechen der Limette, bietet viel mehr als Kosmetik. Make-up in lebhaften, aufrege… Mehr erfahren

Lime Crime Kosmetik

Lime Crime, das Verbrechen der Limette, bietet viel mehr als Kosmetik. Make-up in lebhaften, aufregenden, lauten Farben, und alles vegan - das ist Lime Crime. Die Lidschatten, Mascara oder das Lipgloss kommen ohne Bienenwachs, Karminrot, Lanolin oder Molke aus. Das junge Label hat es sich zur Aufgabe gemacht, mehr Farbe in das Leben aller zu bringen. Sie wollen den schlichten und dezenten Looks, die schon so lange vorherrschen, ein Ende setzen und hören daher auch nicht beim Make-up auf. Knallige Haarfarben erlauben es Ihnen, Ihren ganz persönlichen Stil noch bunter zu gestalten. Selbstverständlich sind auch die Haarfarben vegan und wie das Make-up auch ohne Tierversuche hergestellt. Das gilt natürlich auch für alle Zulieferer, die mit Lime Crime zusammenarbeiten. Daher ist das Label stolz darauf, von PETA und "The Leaping Bunny Programm" zertifiziert zu sein.

Einhaltung der Tierrechte für Ihre Haut und Haare

Mit seinen kompromisslosen Formeln beweist die Marke, dass es durchaus möglich ist, trendige Kosmetika ohne tierische Produkte oder Tierversuche herzustellen. Damit trifft man nicht nur den Nerv der Zeit, sondern folgt auch einer tiefen inneren Überzeugung. Sieht man sich im Stammsitz um, trifft man überwiegend auf Tierfreunde, die nicht nur selbst Haustiere haben, sondern sich auch oft noch um ausgesetzte oder misshandelte Tiere kümmern. Da war die Entwicklung eines rein veganen Labels für Make-up und flippige Haarfarben nur die logische Fortsetzung des Tierschutzgedanken. Seit 2008 gibt es die Marke in den USA, und nun endlich auch in Deutschland. Das Motto von Lime Crime lautet sinngemäß, sich nicht einzufügen, sondern lieber aus der Masse herauszustechen.