Ergebnisse filtern
Hersteller
Für wen
Preisspanne

Gesundheit Spezial

Husten

Wussten Sie schon?

Hustenbonbons & Co. – Wohltuend für Hals und Rachen

Husten zählt zu den unangenehmsten Beschwerden einer Erkältung. Insbesondere Reizhusten sorgt bei Klein und Groß regelmäßig für schlaflose Nächte. Die Beschwerden bei Reizhusten lassen sich jedoch mit Hustenbonbon effektiv lindern. Damit die Genesung möglichst schnell von statten geht, muss der Schleim auf den oberen Atemwegen abtransportiert werden. Hustenbonbons, Hustensirup und Co. unterstützen effektiv den Genesungsprozess.

Wie verläuft ein normaler Husten?

Husten wird in der Regel durch Erkältungsviren ausgelöst. Dabei kommt es zunächst zu einem trockenen, unproduktiven Reizhusten, der von Betroffenen meist als sehr unangenehm empfunden wird. Mithilfe von Hustenbonbons und anderen Mitteln kann der Hustenreiz unterdrückt und die Beschwerden gelindert werden. Nach zwei bis drei Tagen wird der Husten dann produktiv, was sich am Schleimauswurf erkennen lässt. Da produktiver Husten dabei hilft, die Atemwege von Schleim zu befreien, sollte er nicht unterdrückt werden. Oft ist der Schleim zäh und festsitzend, wodurch er nicht richtig abgehustet werden kann. In solchen Fällen sorgen Hustenlöser dafür, dass der Schleim flüssig wird und abgehustet werden kann.

Hustenbonbons gegen Hustenreiz und Heiserkeit

Gerade während der kalten Jahreszeit sind Hustenbonbons beliebte Alltagsbegleiter, mit denen Reizhusten und Halskratzen effektiv entgegengewirkt werden kann. Durch das Lutschen von Hustenbonbons legt sich ein angenehmer Feuchtigkeitsfilm auf die Mundschleimhaut, welcher Reizungen lindert und einem trockenen Hals entgegenwirkt. Nicht zuletzt sind Hustenbonbons aufgrund ihres angenehmen Geschmacks extrem beliebt und kommen gerne im Alltag einfach mal zwischendurch zum Einsatz.

Hustentropfen, Hustensirup und Co.

Im Kampf gegen Husten haben sich neben Hustenbonbons auch Hustentropfen, Hustensirup und Co. als äußerst effektiv erwiesen. Natürliche Inhaltsstoffe wie beispielsweise Spitzwegerich oder Carmol wirken entzündungshemmend und antibakteriell. Sie befreien die Atemwege und überzeugen durch ihre reizmindernden Eigenschaften, welche insbesondere Patienten mit Reizhusten zugutekommen. Ist der Reizhusten bereits zu einem produktiven Husten übergegangen, sorgen Hustensirup und Hustensaft dafür, dass sich der festsitzende Schleim verflüssigt und nach und nach abgehustet werden kann.