Reinigungsgel

145 Artikel
5015
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Reinigungsgel – wertvolle Tipps für die tägliche Anwendung

Die Gesichtsreinigung gehört zur täglichen Gesichtspflegeroutine dazu. Mit einem guten Reinigungsgel waschen wir unser Gesicht und bereiten die Haut anschließend auf die weitere Pflege vor. Doch bei der Anwendung des Gesichtsreinigungsgels kann es durchaus zu Fehlern kommen. Wir klären auf, worauf zu achten ist, damit die Haut von den Pflegeprodukten profitiert.

Welches Reinigungsgel ist für welchen Hauttyp geeignet?

Make-up und Schmutzpartikel können unsere Gesichtshaut im Laufe des Tages belasten. Umso wichtiger ist es, die Haut jeden Abend optimal zu reinigen. Das gelingt am besten mit einem Reinigungsgel für das Gesicht. Da mittlerweile verschiedene Reinigungsgels zur Verfügung stehen, bieten wir einige wertvolle Tipps zur richtigen Anwendung.

  • Reinigungsgel für normale Haut: Für die normale Haut ist ein mildes Waschgel oder eine sanfte Reinigungsmilch sinnvoll. Durch die Zugabe von lauwarmem Wasser entfernen die Pflegeprodukte unliebsame Rückstände. Die Haut fühlt sich gepflegt und entspannt an.
  • Reinigungsgel für trockene Haut: Trockene Haut benötigt intensive Pflege. Deshalb ist in diesem Fall auf ein ölhaltiges Reinigungsprodukt zurückzugreifen. Verzichte hingegen auf Gele, die Alkohol enthalten. Diese neigen dazu, die Haut zu reizen und sie noch mehr auszutrocknen.
  • Reinigungsgel für fettige Haut: Ein leichtes sowie antibakterielles Reinigungsgel ist für fettige Haut die richtige Wahl. Die Produkte sind mit speziellen Wirkstoffen versehen, welche die Haut säubern und beruhigen. Das Gesichtsbild wirkt dadurch geklärter und entspannter.
  • Reinigungsgel für empfindliche Haut: Empfindliche Haut braucht ein Pflegeprodukt, das ohne Alkohol oder Duftstoffe auskommt. Mit pH-neutralen Inhaltsstoffen ist ein mildes Waschgel für das Gesicht zu bevorzugen.

Wer sich unsicher ist, ob das gewählte Produkt wirklich richtig ist, nimmt einen kleinen Test vor. Nutze ein Reinigungsgel und beobachte die Haut. Fühlt sie sich gepflegt und sanft an, ist das Produkt passend für den Hauttypen. Fühlt sich die Haut hingegen angespannt an und ist irritiert, ist das Pflegeprodukt zu aggressiv.

So lässt sich das Reinigungsgel am besten anwenden

Eine gute Gesichtsreinigung lässt sich bereits in wenigen Schritten vornehmen. Wichtig ist, die Haut sorgfältig zu reinigen und zu klären. Bereite die Haut dazu für die Pflegevorgänge vor. Wer geschminkt ist, sollte demnach jeden Abend das Make-up von der Haut entfernen. Nur so kann sich die Gesichtshaut erholen und über Nacht regenerieren.

Tipp 1: Gib ein wenig Reinigungsgel in die Handinnenfläche. Verteile das Produkt nun in kreisenden Bewegungen auf dem Gesicht. Sind alle Hautpartien versorgt, kann das Waschgel mit lauwarmem Wasser abgenommen werden. Das Wasser sollte auf keinen Fall zu heiß sein. Die Haut könnte stark reagieren und austrocknen. Tupfe nun die Haut vorsichtig mit einem sauberen Handtuch ab. Starkes Rubbeln ist weniger vorteilhaft: Es schadet der Epidermis und führt zu Hautrötungen.

Tipp 2: Nach dem Säubern ist die Haut zu klären. Ein gutes Gesichtswasser oder Tonic regt die Durchblutung der Gesichtshaut an. Wer mag, verwendet im Anschluss eine pflegende Nachtcreme. Mund und Augen sind bei allen Schritten natürlich großzügig auszusparen.

Tipp 3: Verwende keine normale Seife für die Gesichtsreinigung. Diese Seife ist in der Regel für die Handwäsche und nicht für die empfindlichere Gesichtshaut vorgesehen.

Reinigungsgel bei parfumdreams kaufen

Das Gesichtsreinigungsgel ist ein wertvoller Begleiter für jeden Tag. Daher finden sich in unserem Sortiment auch verschiedene Produkte. So kann jeder Hauttyp genau das passende Gel für seine Bedürfnisse entdecken. Die Haut fühlt sich im Anschluss nicht nur gereinigt, sondern herrlich gepflegt an – für eine Haut, die jeden Tag strahlt und gesund aussieht.