Nagelhautentferner

15 Artikel
12
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Nagelhautentferner – die Wunderwaffe für perfekt manikürte Nägel

Die Nagelhaut schützt die Nägel vor äußeren Einflüssen und Keimen. Deswegen ist es essentiell, dass sie möglichst schonend behandelt wird. Für einen gepflegten Eindruck muss sie geschmeidig sein und sollte keine Risse aufweisen. Nagelhautentferner weichen das Gewebe auf und senken die Verletzungsgefahr während der Maniküre. Dadurch minimiert sich auch das Risiko für schmerzhafte Entzündungen. Eine gute Pflege der Nagelhaut ist nach dem Entfernen unerlässlich.

Schnell mal ein Stückchen Nagelhaut mit einer herkömmlichen Schere entfernen? Das ist keine gute Idee. Ist die Schneide stumpf oder gehst du ungeschickt an die Sache heran, reißt die Nagelhaut ein. Das tut nicht nur weh, es bietet auch einen idealen Nährboden für Bakterien. Ebenso solltest du deine Nagelhaut nicht abbeißen. Professionelle Cuticle Remover sind rasch zur Hand und verhindern, dass die Nagelhaut reißt.

So wendest du einen Nagelhautentferner an

Zuerst solltest du deine Nagelhaut aufweichen. Dadurch erleichterst du dir die nachfolgenden Schritte. Bade dazu deine Finger in warmem Wasser. Das entspannt und ist die ideale Vorbereitung auf die Maniküre. Trockne deine Nägel vorsichtig mit einem weichen Tuch. Nun trägst du den Nagelhautentferner auf. Am praktischsten ist die Variante als Stift, da du damit punktgenau arbeiten kannst.

Verwendest du stattdessen einen Nagelhautentferner in Gelform, dosiere die Menge entsprechend. Danach schiebst du alles vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen zurück. Dieser Vorgang sollte sehr behutsam erfolgen, er sollte keine Schmerzen verursachen. Du möchtest die Nagelhaut lieber komplett entfernen? Dann nutze eine spezielle Nagelhautschere und arbeite mit viel Fingerspitzengefühl.

Diese Art von Scheren ist viel filigraner als eine gewöhnliche Nagelschere. Ihr scharfer Schliff unterstützt dich zusätzlich dabei, die Nagelhaut akkurat zu entfernen. Allerdings solltest du dich vorsichtig herantasten und eher weniger als zu viel wegschneiden. Der Umgang mit Nagelhautscheren will gelernt sein und Übung macht den Meister.

Warum du einen Cuticle Remover brauchst

Schöne Hände sind wie eine Visitenkarte: Sie bleiben einfach im Gedächtnis. Vielen Menschen ist nicht klar, warum die Nagelhaut entfernt werden sollte. Der Grund dafür ist einfach. Es sieht einfach schöner und gepflegter aus und die Fingernägel kommen besser zur Geltung. Auch wenn du beispielsweise Nagelfolien verwendest, musst du deine Nagelhaut vorher zurückschieben oder ganz abschneiden. Folgende Inhaltsstoffe erleichtern dem Cuticle Remover seine Arbeit:

  • Kaliumhydroxid: Nur in sehr geringen Dosierungen und meist in günstigen Produkten enthalten. Kann zu Unverträglichkeiten führen.
  • Zitronensäure: Weicht die Nagelhaut chemisch auf und kann Verfärbungen des Nagels lindern.
  • Meersalz: Entfernt überschüssige Hautschuppen wie ein Peeling. Intakte Nagelhaut wird nicht angegriffen.
  • Chitin: Ebenfalls ein physikalisch wirkender Stoff, der die Ablösung der Nagelhaut unterstützt.

Egal, ob die Nagelhaut chemisch oder mechanisch aufgeweicht wird: Der Prozess stresst die Zellen und sie benötigen danach eine extra Ration Pflege. Die besten Nagelhautentferner sind jene, die gleich eine Portion Allantoin, Panthenol oder Provitamin B5 an Bord haben. Diese Substanzen beruhigen und pflegen die Nagelhaut.

Nagelhautentferner bei parfumdreams kaufen

Ob praktischer Stift, reichhaltiges Gel oder eine ultrascharfe Nagelhautschere: In unserem Shop findest du für jedes Bedürfnis das passende Produkt. Unsere Auswahl an Nagelhautentfernern bietet etwas für jedes Budget und schenkt dir gepflegte Nägel für jeden Tag.