Körperbutter

41 Artikel
2014
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Körperbutter für die intensive Pflege deiner Haut

Das ganze Jahr über wird deine Haut viel beansprucht. Vor allem starke Sonneneinstrahlung, Kälte, häufiges Duschen oder trockene Heizungsluft verursachen bei empfindlichen Hauttypen Hautreizungen, Rötungen, Juckreiz und raue Hautstellen. Um die Haut intensiv mit Pflege- und Nährstoffen zu versorgen, reicht eine normale Bodylotion nicht aus. Eine reichhaltige Körperbutter durchfeuchtet die trockene Haut und pflegt sie geschmeidig weich. Sie ist reich an Antioxidantien, die vor freien Radikalen schützen und ein entspanntes Hautgefühl hinterlassen.

Was ist Bodybutter?

Körperbutter ist ein sehr reichhaltiges Pflegemittel, das Wachse, reine Fette und Öle beinhaltet. Sie versorgt die Haut mit wertvollen Pflegestoffen und hüllt sie gleichzeitig in einen zarten Duft. Beliebt sind Varianten mit Kräuter- und Fruchtextrakten, Blütenauszügen oder einem exotischen Hauch von Honig, Mandel, Vanille und Kokos.

Wichtig ist, dass die Körperbutter zu deinem Hauttyp passt. Dabei profitiert nicht nur extrem trockene Haut von den hochwertigen Inhaltsstoffen, sondern auch gereizte, sensible und reife Haut. Bei normaler Haut eignet sich die Bodybutter sehr gut, um besonders raue Stellen wie Ellenbogen, Fußsohlen, Knie und Schienbeine zu behandeln.

Im Vergleich zu Körpercremes und Lotionen hat die Bodybutter eine feste Konsistenz, die erst beim Kontakt mit der Haut schmilzt. Klassische Rezepturen enthalten kein Wasser. Dadurch müssen die Hersteller auch keine Konservierungsstoffe zusetzen, um die Produkte haltbar zu machen. Das kommt vor allem sehr empfindlicher Haut zugute. Mittlerweile gibt es aber auch viele cremige Texturen auf der Basis einer Öl-in-Wasser-Emulsion. Sie lassen sich leichter auf der Haut verteilen, enthalten jedoch konservierende Inhaltsstoffe.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Körperbutter

Viele Hersteller verwenden Sheabutter oder Kakaobutter als Grundlage, da sie reich an wohltuenden Inhaltsstoffen sind. Sheabutter besteht aus dem Fett der Nüsse des Karitébaums und enthält einen hohen Anteil an Linolsäure sowie Allantoin. Die Wirkstoffe versorgen die Haut mit viel Feuchtigkeit, beruhigen und verhindern das Entstehen von Hautirritationen. Omega-3-Fettsäuren besitzen entzündungshemmende Eigenschaften. Beta-Karotin schützt die Haut vor freien Radikalen und anderen Umwelteinflüssen. Vitamin A wirkt gegen Unreinheiten und Pigmentflecken. Vitamin E verlangsamt den Alterungsprozess der Zellen.

Kakaobutter aus den Früchten des Kakaobaums enthält die Vitamine K und E sowie wertvolle Antioxidantien, die der Hautalterung vorbeugen. Kalium reguliert den Wasserhaushalt der Haut. Es verleiht ihr mehr Spannkraft und einen rosigen Glow. Bodybutter für sehr trockene Haut enthält zudem hochwertige, pflegende Öle, die die Haut schützen und gleichzeitig nähren, darunter:

  • Sanddornöl
  • Macadamiaöl
  • Olivenöl
  • Arganöl
  • Baobaböl
  • Jojobaöl

Die wertvollen Inhaltsstoffe versorgen die Haut mit Nährstoffen und Feuchtigkeit. Sie fühlt sich nach dem Eincremen hydratisiert und gepflegt an. Zudem steigern die ätherischen Öle in der Körperbutter das Wohlbefinden.

Wie trägst du Bodybutter für sehr trockene Haut auf?

Körperbutter entfaltet ihre wohltuende Wirkung am besten auf nasser oder noch feuchter Haut. Verreibe die Masse in den Händen, bis sie schmilzt, damit du sie leichter verteilen kannst. Verwende zunächst nur eine geringe Menge. Massiere diese sanft in die Haut ein.

Lass die Bodybutter etwa fünf bis zehn Minuten einwirken, bevor du dich anziehst. Je nach Vorliebe trägst du sie ein- bis zweimal täglich auf. Bei Bedarf kannst du besonders raue Stellen zwischendurch immer wieder eincremen, um die Haut geschmeidig zu machen.

Body Butter bei parfumdreams kaufen

Tu deiner trockenen Haut etwas Gutes und verwöhne sie mit einer reichhaltigen Körperbutter. Bei parfumdreams findest du eine große Auswahl an hochwertiger Körperpflege, die dich begeistern wird.

Tipp: Immer mehr Hersteller setzen auf feste Körperbutter. Sie ist umweltfreundlicher und kommt ohne viel Verpackungsmaterial aus. Am einfachsten lassen sich sogenannte Sticks anwenden, die du nach dem Baden oder Duschen auf der angewärmten Haut verteilst und sanft einmassierst.