Augenbrauenserum

9 Artikel
24
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Augenbrauenserum: schöne Brauen – definierte Konturen

Wie gepflegt dein Gesicht aussieht, hängt nicht zuletzt von deinen Augenbrauen ab. Sie definieren deine Züge und sorgen für einen offenen Blick. Ein Augenbrauenserum kann bei regelmäßiger Anwendung die zarten Härchen kräftigen. Dadurch verbessert sich auch die Dichte. Deswegen sollte es fixer Bestandteil deiner täglichen Gesichtspflege sein.

Volle Augenbrauen sind nicht nur ein Zeichen von regelmäßiger Pflege. Sie verjüngen zusätzlich das Gesicht, indem sie für definierte Konturen sorgen. Ein Serum für die Augenbrauen zu verwenden, ist gleichzeitig eine Einladung, den Blick in den Spiegel wieder mehr zu genießen. Dichtere Brauen lassen sich auch leichter in Form bringen. Dadurch passen sie sich jedem gewünschten Look an.

Diese Effekte erzielst du mit einem Augenbrauenserum

Du denkst, die Anwendung ist kompliziert? Im Gegenteil: Ein Augenbrauenserum kommt mit einem praktischen Applikator. Dadurch dosierst du entweder punktgenau dort, wo es deine Brauen gerade am meisten brauchen. Oder du trägst es Tropfen für Tropfen über die gesamte Länge auf und massierst es sanft ein. Täglich angewendet, kannst du dich schon bald auf folgende Ergebnisse freuen:

  • Regelmäßiger Wuchs: Lichtere Stellen füllen sich mit kräftigen Härchen. Die Brauen finden zurück in ihre natürliche Form.
  • Mehr Fülle: Frische Härchen werden bereits beim Wachsen gekräftigt und vereinen sich zu mehr Volumen.
  • Leichteres Styling: Durch das Plus an Fülle ist das tägliche Styling schneller erledigt und du erzielst natürlichere Ergebnisse.
  • Klarere Konturen: Volle Brauen unterstreichen den Ausdruck deines Gesichts und lassen es jünger wirken.

Am besten entfaltet das Serum für die Augenbrauen seine Wirkung, wenn du es vor dem Schlafengehen verwendest. Denn in der Nacht ist die Haut besonders aufnahmefähig für pflegende Substanzen. Erste Effekte kannst du nach drei bis vier Wochen bemerken.

So wendest du dein Augenbrauenserum an

Jede Pflege beginnt mit einer gründlichen Gesichtsreinigung, die die Augenbrauen ohnehin mit einbeziehen sollte. Verwende dazu einfach ein Produkt deiner Wahl. Rubble dabei nicht zu stark, dadurch können frische Härchen leicht abbrechen. Achte außerdem darauf, jegliche Make-up Rückstände vollständig zu entfernen. Danach trocknest du dich gut ab. Nun trägst du das Augenbrauenserum mithilfe des Applikators auf. Dabei gilt: Weniger ist mehr.

Nun massierst du es sanft ein oder lässt es einfach trocknen. Wichtig ist, dass es vollständig eingezogen ist, bevor du dich ins Bett legst. Schließlich sollen die wertvollen Inhaltsstoffe des Augenbrauenserums an der richtigen Stelle wirken und nicht in deinem Kissen landen.

Diese Inhaltsstoffe bereichern dein Serum für die Augenbrauen

Pflanzliche Extrakte wie Ringelblume oder Rotklee beugen Haarbruch vor und nähren die Wurzeln. Hochwertige Öle aus Lavendel, Wacholder oder Ingwer stimulieren das Wachstum der Augenbrauen. Biotin gilt als das Schönheitsvitamin schlechthin. Kein Wunder, dass es auch im Augenbrauenserum nicht fehlen darf. Es verleiht den Härchen mehr Glanz und kräftigt ihre Struktur.

Peptide sind Verbindungen aus Aminosäuren und sorgen ebenfalls für gestärkte Brauen. Manche Produkte enthalten zusätzliche Farbstoffe, die mehr Volumen vortäuschen sollen. Dabei handelt es sich aber um Make-up und nicht um ein Augenbrauenserum im pflegenden Sinn. Auch Hormone wie Prostaglandin sollen das Haarwachstum unterstützen.