Duschöl

14 Artikel
9
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Duschöl: feuchtigkeitsspendende, nährende Pflege für deine Haut

Ein Duschöl eignet sich vor allem für trockene, empfindliche und irritierte Haut. Es reinigt genauso gut wie ein normales Duschgel, hat jedoch eine intensiv pflegende Wirkung. Die Produkte besitzen rückfettende Eigenschaften und reinigen sanft, sodass du diese problemlos täglich anwenden kannst. Sie versorgen die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und nährenden Inhaltsstoffen. Dadurch ist das Eincremen nach dem Duschen nicht notwendig.

Für wen eignen sich Duschöle?

Häufiges Duschen schadet vor allem trockener, sensibler Haut, denn dabei entfernst du nicht nur Schmutz, sondern auch Talg. Dieser schützt deine Haut vor dem Austrocknen und Krankheitserregern. Duschöle reinigen sanft und pflegen zugleich. Sie hinterlassen einen leichten Ölfilm auf der Hautoberfläche, der verhindert, dass deine Haut Feuchtigkeit verliert. Gleichzeitig mildert er Juckreiz und Hautschuppen, die in Zusammenhang mit trockener Haut stehen. Dadurch fühlt sich deine Haut nach der Anwendung geschmeidig und weich an.

Dabei eignen sich Duschöle nicht nur für trockene, empfindliche Haut. Duschst du sehr häufig, reinigen sie schonender als herkömmliche Duschgele. Sie entfernen sanft abgestorbene Hautzellen, Talg und Bakterien. Gleichzeitig entfalten die darin enthaltenen Lipide ihre intensiv pflegende Wirkung. Da die Öle die Haut nicht austrocknen und sehr selten reizen, bieten sie sich für nahezu jeden Hauttyp an.

Vor allem, wenn es schnell gehen muss und keine Zeit zum Eincremen bleibt, verhindern die rückfettenden Eigenschaften ein unangenehmes Spannungsgefühl. Durch die Anwendung des Duschöls gewinnt die Haut an Spannkraft und wirkt geschmeidiger. Hast du fettige Haut, solltest du jedoch lieber zu einem herkömmlichen Duschgel greifen, da die enthaltenen Öle die Haut zusätzlich belasten können.

Welche Inhaltsstoffe enthalten Duschöle?

Viele Hersteller reichern Duschöl für trockene Haut mit Bisabolol und Panthenol an. Die Inhaltsstoffe befeuchten und wirken regenerierend. Rötungen und kleine Wunden heilen schneller ab. Sheabutter (Karité) versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit. Sie macht sie zart, beruhigt und lindert Juckreiz. Für einen leicht sauren pH-Wert sorgen kleine Mengen an Zitronensäure.

Wie wendest du das Duschöl an?

Die Anwendung des Duschöls unterscheidet sich nicht von der Verwendung klassischer Duschgele. Gib eine kleine Menge des Öls in die Hand und schäume es mit etwas Wasser leicht auf. Trage den zarten Schaum auf die feuchte Haut auf. Massiere ihn ein paar Minuten ein, damit die wohltuenden, nährenden Inhaltsstoffe einwirken können. Spüle das Mittel gründlich mit warmem Wasser ab. Da die Produkte rückfettend wirken und intensiv nähren, benötigst du im Anschluss keine zusätzliche Pflege. Hast du sehr trockene Haut, kannst du eine Feuchtigkeitscreme auftragen, die deine Haut angenehm durchfeuchtet und vor äußeren Umwelteinflüssen schützt.