Concrete Unisexdüfte von Comme des Garcons

Concrete wurde erstmals 2017 als Eau de Parfum Spray vorgestellt. Die Duft-Komposition wird der Welt der holzigen Unisexdüfte zugeordnet. Concrete ist die jüngste Duft-Kreation der seit 1994 von Comme des Garcons kreierten Herren- und Unisexdüfte. Der kreative Kopf hinter dem Label ist die Japanerin Rei Kawakubo: Sie startete ihre Weltkarriere bereits Ende der 1960er Jahre zunächst als Fashion-Designerin für damals als archaisch geltende Outfits. So erklärt sich, dass hier Kunst und Düfte eigenwillig zusammengehen. Alle Düfte von Comme des Garcons erscheinen in gleicher puristischer Aufmachung - allein im Farb-Finish unterscheiden sich die Duftlinien. Concrete ist eingeschlossen in ein mattweißes Behältnis, welches an Naturstein erinnert. Es zeigt eine organisch ovale, leicht bauchige Form mit langgezogenem, asymmetrisch angelegtem Flaschenhals in silbermetallischer Hochglanz-Optik. Ist der Duft verbraucht, so bleibt ein kleines Kunstobjekt als extravagantes Bad-Accessoire zurück.

Meist machen Duft-Flakons eine Aussage oder zumindest eine Andeutung über die Art der enthaltenen Düfte. An diesem Duft ist die Erwartung, dass ungewöhnliche Duft-Aromen im Spiel sind.

Concrete von Comme des Garcons - ein Konzeptduft

Kreuzkümmel, Kardamon und Gewürznelke bilden die Kopfnote. Rosenoxid und Jasmin-Sambac vereinen sich in der Herznote. In der Basisnote stabilisieren Sandelholz, Zedernholz und Moschus.

Ohne Frage - dieser Duft ist einer der Unisexdüfte, die nicht mit einem fruchtigen, blumigen oder kräuterigen Frische-Kick den Auftakt bilden. Die Basisnote indes kommt ohne außergewöhnliche Zutaten aus und präsentiert sich klassisch. Von den meisten Menschen wird die warme Sandelholz-Note unter allen Zutaten am stärksten wahrgenommen.